Internationale Gemeindearbeit in Deutschland

Unsere Vision

Wir wollen Menschen aus anderen Kulturen wahrnehmen, ihre Bedürfnisse erkennen, ihnen helfen und in Liebe begegnen, Freundschaft anbieten und Jesus vorstellen. Wir möchten sie einladen, in der geschützten Atmosphäre einer christlichen Gemeinschaft die deutsche Kultur und Lebensweise besser kennen und schätzen zu lernen, um ihrerseits bestehende Vorurteile abzubauen.

Zuwanderer sollen in unserem Land so behandelt werden, dass sie Gottes Liebe erkennen. Ihre Integration soll zu einem Kernanliegen und einer Selbstverständlichkeit für die Gemeinden werden.
Wir wollen den Gemeinden dabei helfen, dass sie Menschen aus anderen Kulturen als Bereicherung erkennen. Die Christen in den Gemeinden sollen ein Beispiel für ein fremdenfreundliches und vorurteilsfreies Zusammenleben geben.

Wir wollen zu Initiativen für Gemeinde- und Vereinsgründungen unter Zuwanderern ohne kulturelle Grenzen ermutigen. Dabei wünschen wir uns, dass sich internationale Gemeinden dem Bund FeG anschließen und mit uns zusammen neue Deutsch-internationale Gemeinden gründen.

Was wir tun

Dass Menschen aus vielen Ländern nach Deutschland kommen, um hier zu leben oder Zuflucht zu suchen, ist nichts Neues. Mit und unter ihnen arbeitet die Allianz-Mission deshalb schon seit über drei Jahrzehnten.

Auf unterschiedlichen Wegen setzen wir unsere Vision in die Tat um. Beispielsweise durch

  • Beratungsgespräche,
  • Seminare, Vorträge, oder Tagungen,
  • internationale Freizeiten,
  • Integrationshilfen für Gemeinden des Bundes FeG,
  • den Internationalen Missions- und Gemeindetag.

In diesem Arbeitsbereich arbeiten wir eng mit dem Bund FeG zusammen. Dies geschieht durch den Arbeitskreis „Internationale Gemeindearbeit in Deutschland“.

Unsere Projekte

Aktuelle Nachrichten