Betheli Children’s Home Matyazo

 

Kinderheim Matyazo

Im Kinderheim in Matyazo, dem Betheli Childrens Home, werden Kinder aufgenommen, deren Mütter bei der Entbindung verstorben sind. Insgesamt werden dort 60 bis 70 Kinder für jeweils 1 ½ bis 2 Jahre versorgt. Danach gehen sie in der Regel zurück in ihre Familien.

Die Kosten für die Ernährung, Pflege und Betreuung für jedes Kindes betragen monatlich etwa 50 Euro, die medizinische Versorgung wird aber kostenlos durch das Krankenhaus geleistet.

© Noël Kachouh

Die Betreuung erfolgt durch das ausgebildete tansanische Personal und Kinderpflegehelferschülerinnen der angegliederten Ausbildungsstätte. Bei diesen Schülerinnen handelt es sich um etwa 50 Mädchen, die gleichzeitig auch eine einfache zweijährige Pflegeausbildung erhalten. In den beiden Jahren erwerben sie sich eine berufliche Basis, auf der sie aufbauen können und erlernen Fähigkeiten, die sie in ihrer Community und der eigenen Familie einsetzen können.

 

 

  • Neukirchener Mission – Teil der Allianz-Mission e.V.
  • Stephanus-Gemeinde Braunschweig,
  • Deutsches Missionsärzte-Team e.V.,
  • Freundeskreis Nyumbigwa e.V.,
  • Frauen-Gebets-Bewegung e.V.

Kinder ohne Mütter

Stirbt eine Mutter in Tansania während oder kurz nach der Geburt, ist auch das Leben des Neugeborenen in Gefahr. Das liegt daran, dass das Immunsystem häufig geschwächt ist.

Die Väter und Verwandten sind hilflos und sehen sich oft nicht in der Lage, das Neugeborene ohne Muttermilch zu versorgen. In ihrer Not bringen sie die Kinder in das Kinderheim.

© Noël Kachouh

Sicherheit bieten

Wir bieten den Kindern Ernährung, Pflege und Betreuung. Aber darüber hinaus bieten wir ihnen auch einen sicheren Ort: In den ersten 18-24 Monaten ihres Lebens sollen sie bei uns Liebe und Fürsorge erfahren. Doch nicht nur sie – auch ihre Angehörigen sollen bei uns die Liebe Gottes spüren.

© Noël Kachouh