Krankenhaus Matyazo

Krankenhaus Matyazo

Das Krankenhaus in Matyazo (Matyazo Health Centre) ist eine von vier Gesundheitszentren im Landkreis Kigoma mit einer Population von schätzungsweise 240.528 Personen (Zensusdaten).

Das Krankenhaus verfügt über 120 Betten. Ca. 60 Patienten werden dort täglich ambulant betreut und 120 stationär.
Im Jahr werden im Matyazo Health Centre 1700 operative Eingriffe durchgeführt. 90 Mitarbeiter sind im Krankenhaus beschäftigt.

Ein Schwerpunkt der Einrichtung ist die Geburtshilfe. Hier wird Frauen, die aus weit entfernten, nicht so leicht erreichbaren Regionen kommen, die Möglichkeit angeboten, rechtzeitig vor der Entbindung im Krankenhaus aufgenommen zu werden, um auf die Geburt ihres Kindes zu warten. Sowohl dieser Service als auch die Entbindung sind kostenlos. Lediglich bei Komplikationen oder im Falle eines Kaiserschnittes wird ein Anteil von der Patientin gezahlt. Jährlich machen 1600 Frauen von diesem Service Gebrauch. 224 Kaiserschnitte werden pro Jahr durchgeführt.

Existenzielle Nöte

In Tansania gibt es noch kein flächendeckendes Krankenversicherungssystem. So finden sich Patienten, die kaum ihre Lebenshaltungskosten bestreiten können, häufig in ausweglosen Situationen. Langsam wird allerdings ein System aufgebaut und sie bekommen die Möglichkeit, ihre Behandlung in Teilbeträgen abzuzahlen oder einen Zuschuss (Armenkasse) zu bekommen.

Dennoch ist Krankwerden für die Menschen in Matyazo ein existenzielles Problem.

Fachkräftemangel

Für ein Krankenhaus in dieser Gegend ist es schwierig, gut ausgebildete medizinische Mitarbeiter zu finden. Das liegt unter anderem daran, dass eine gute Ausbildung immer mit hohen Kosten verbunden ist.

Kostengünstige Versorgung

Wir möchten das Angebot in unserer Einrichtung stets verbessern. Die Patienten sollen die bestmögliche, aber auch kostengünstige Versorgung erhalten. Deshalb haben wir vor allem zwei Bereiche im Blick:

Umbau und Ausbau der Gebäude

Um die vom Staat geforderten Auflagen für ein Gesundheitszentrum zu erfüllen, müssen wir in den nächsten Jahren unsere Gebäude grundlegend renovieren bzw. erneuern. Der erste Schritt mit dem Neubau eines Operationsgebäudes ist bereits geschehen.

Der Mensch im Mittelpunkt

Da Krankwerden für die Menschen in Matyazo existenziell ist, können wir ihre Krankheit nicht losgelöst von ihrer Person sehen. Seelsorgerliche, soziale und medizinische Angebote sollen deshalb zusammengehören und ausgebaut werden. Inzwischen bieten neben dem Krankenhausseelsorger auch Kirchengemeinden regelmäßig Gottesdienste auf dem Krankenhausgelände an, bei denen Patienten geistliche Impulse für ihr Leben erhalten und seelsorgerliche Hilfe gegeben wird.

Weiterbildung

Um gut ausgebildete medizinische Mitarbeiter zu haben, werden derzeitige Mitarbeiter zu einer Weiterbildung entsendet. Das geschieht in den Fachrichtungen, die am meisten benötigt werden.
Folgende Bereiche sollen gestärkt werden durch eine Entsendung zur Weiterbildung/Studium:

  • Sozialarbeiter: drei Jahre zu je 4.000,-€
  • Personalreferent: zwei Jahre zu je 3.000,-€
  • Operateur: drei Jahre zu je 3.000,-€
  • Apotheker: drei Jahre zu je 3.000,-€
  • Facharzt: fünf Jahre zu je 6.000,-€